Herzinsuffizienz – Pflege erkrankter Familienmitglieder

Angehörige pflegt an Herzinsuffizienz erkrankte Frau

Bei fortschreitendem Krankheitsverlauf sind Herzinsuffizienz-Patienten auf die Hilfe und Pflege Angehöriger angewiesen

Schreitet die Herzinsuffizienz mit zunehmendem Alter fort, kann es zu Einschränkungen der Leistungsfähigkeit kommen. Das führt dazu, dass die Betroffenen alltägliche Aufgaben, wie Einkaufen, Körperpflege, Putzen und Wäschewaschen, als Belastung empfinden oder diese gar nicht mehr selbst erledigen können. Oft sind die Erkrankten auf die Hilfe von Angehörigen wie Ehepartner und Kinder angewiesen.

Hier finden Sie die wichtigsten Tipps für die Pflege von Angehörigen, die an Herzschwäche leiden.

Drei Tipps für die Herzinsuffizienz-Pflege zu Hause

Leisten Sie praktische Hilfe. Helfen Sie Ihrem Angehörigen dabei, auf Symptome zu achten und alle Medikamente pünktlich einzunehmen. Sie können Menschen mit Herzinsuffizienz im Alltag unterstützen, indem Sie Besorgungen machen und Hausarbeiten erledigen, die für den Erkrankten zu belastend sind.